0

0

Mehr Ansichten

23 x 30,5 cm, 90 Seiten

Art.Nr. GH 11763
ISBN 978-3-905847-89-5
ISMN 979-0-2028-2474-0
Ausgabe Partitur und Lehrerkommentar

Brigitte Wanner-Herren / Evelyne Fisch

Die Schneckenklasse 2

: Streicherklasse

Notenformat, 92 Seiten, illustriert, mit eingelegtem Lehrerkommentar auf 28 Seiten Das praxisnahe Unterrichtswerk Die Schneckenklasse" wurde für den Klassenmusizieren für Streicherklassen in der allgemein bildenden Schule konzipiert. Es ist auf die Dauer von zwei Jahren ausgelegt (Bd. 1/1. Jahr, Bd. 2/2. Jahr) und richtet sich an Kinder im Alter von 8-12 Jahren, die das 3. bis 6. Schuljahr besuchen. "Die Schneckenklasse" ist eine stilistisch vielfältige Stückesammlung mit Texten zum Mitsingen. In den Schülerheften sind die Begleittexte auf das Wesentliche beschränkt, das Partiturheft ist um Informationen und Ideen für Lehrkräfte ergänzt. Der Lehrerkommentar bietet ausführliche Handreichungen für Lehrkräfte inkl. eines eigenen Jahresplans, der das methodische Vorgehen der Autorinnen widerspiegelt und Lehrkräften als Kompass dienen kann. Das Unterrichtswerk ist themenbezogen gestaltet, so dass Lehrkräfte frei entscheiden können, ob sie sich am Jahresplan orientieren oder Unterrichtsthemen frei zusammenstellen wollen. Das Partiturheft enthält die Partitur zu den "Die Schneckenklasse"- Schülerheften für Geige, Bratsche, Cello und Kontrabass. Themen des 2. Bandes: Den Kern des zweiten Bandes bilden Möglichkeiten, binnendifferenziert zu unterrichten. Ziel ist es, die unterschiedlichen Fähigkeiten, Erfahrungen und Interessen der Kinder so zu nutzen und zu fördern, dass möglichst jedes Kind mit Interesse und Freude musiziert. Das lässt sich v.a. durch mehrstimmiges Spiel umsetzen. Letzteres bildet entsprechend einen Schwerpunkt des zweiten Bandes. Inhaltlich knüpft der zweite Band an den ersten an: Spielfertigkeit und Theoriekenntnisse werden erweitert, der Tonumfang auf alle Saiten und auf die zweite Griffart ausgeweitet. "'Schneckenklasse' ist eine Bereicherung für den Klassenunterricht an Schulen und für den Gruppenunterricht an Musikschulen. Kinder werden mit viel Freude grundlegende musikalische und instrumentale Erfahrungen machen und Lehrende in ihrer Vorbereitung auf den Unterricht hilfreich und mit vielen methodischen Ideen unterstützt." (Bianka Wüstehube, üben & musikzieren 06/2012, S.61) "Sehr zu empfehlen!" (Regine Schultz-Greiner, neue musikzeitung 2/14)"

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

59,80 Fr.
(Inkl. 2,5% MwSt.), zzgl. Versandkosten

Probeseiten

pdf
(Größe: 171.4 KB)

Inhaltsverzeichnis

In der ersten Griffart spielen

Voia voia

Rhythmus-Memory: 4/4-Takt

Die Noten der D-Dur-Tonleiter

Do-re-mi

Uhrenkanon

Solmisieren ist nicht schwer

Die Noten auf der G-Saite (Kb: A-Saite)

Rumba I

Buffonentanz

String Boogie-Woogie

Notenrätsel: Noten der G-, D- und A-Saite

Der 2/4-Takt

Skip to my lou

Schottischer Reel

Slowakischer Dudelsackspieler

Rhythmusrätsel: Stücke im 2/4- und 4/4-Takt

Kadenz D-Dur

Bruder Jakob

Der Mond ist aufgegangen

Der 3/4-Takt

Hört ihr die Drescher

Die punktierte halbe Note

Amazing Grace

Swing along

Rigaudon

Die punktierte Viertelnote

Ode an die Freude

Oh Susanna

Rhythmus-Domino: Punktierte Noten

In der zweiten Griffart spielen

Die zweite Griffart (Kb: und die 2.Lage)

Die Noten der zweiten Griffart (Kb: und das c in der 2. Lage)

Mary lost her little lamb

Do-re-mi in C-Dur

Notenrätsel: Noten der zweiten Griffart (Kb: und das c in der 2.Lage)

Rosen und Dornen

In der ersten und zweiten Griffart spielen

Kadenz d-Moll

Schicksalstanz

Oktave und G-Dur-Tonleiter

Tjakaranda

Rumba II

Hallo Django

Unterschiedliche Stricharten spielen

Libellentanz

Waves

Alleluja

Zwei Wichtel

Guete Morge

Böhmischer Tanz

Kadenz G-Dur

Rhythmusrätsel: Stücke im 3/4-Takt

Die Seiltänzerin

Auf der E-Saite (C-Saite) spielen

Die Noten auf der C-Saite / E-Saite

Kadenz A-Dur

Wann und wo

Mittsommerfest

Oktave und C-Dur-Tonleiter

Dampflok-Rock

Solisten-Walzer

Der Frühling

Festtage

Jingle Bells

Stille Nacht

Happy Birthday

Übersichten

Notenwerte und Rhythmussprache

Taktarten

Auftakte

Noten der ersten und zweiten Griffart

Leere Notensysteme